04 Mai 2018

CMC der Brüder Cusinato: 30 Jahre und ohne sie zu spüren


 

Gian Pietro Cusinato wäre schneller dabei zu sagen, was er nicht kann. Gian Pietro, Baujahr 1958, hat in seinem Leben als Schmied, Maurer, Installateur, Züchter, metallischer Zimmermann und Unternehmer gearbeitet. Aus dieser großen Erfahrung heraus kommt der 360° Blick der CMC, der ihr ermöglicht, sich an viele verschiedene Anfragen anzupassen.

Ursprung cmc cusinato

Im Jahr 1979, wird ein einem Kellergeschoss von Galleria Veneta die „Cusinato Sante Costruzioni Agromeccaniche“ gegründet. Dort wurden die ersten für Unternehmen aus Venetien bestimmten Maschinen für Zootechnik produziert: Brecher, Wäger und Einsacker. CMC ist vor allem aus der Beziehung mit der Natur und der Züchtung heraus entstanden, durch die die Brüder Marino, Gian Pietro und Sante Cusinato immer herausstachen.

Deshalb sind die Bereiche, in denen sie bekannt sind, die Zootechnik und auf spezielle Weise di Lebensmittelindustrie. In den frühen 80er Jahren begannen sie mit großen Maschinen, wie den Anlagen zu Mischung von Getreiden zu arbeiten.

Anlagen zum Wiegen und Absacken von Getreide
Zulieferer Stahlblechbearbeitung

Es kommen die ersten beiden Gasparini Maschinen an: eine 120t/4m Abkantpresse und eine 3m/4mm Blechschere. Hier beginnt die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen, die über 30 Jahre dauern wird. Bis heute hat CMC sich an uns wegen 4 Blechscheren (3004,3006,4006,4008) und 4 Abkantpressen (120ton, 200ton, 250ton, 330ton) anvertraut.

Im Jahr 1988 bildet sich die CMC Costruzioni Meccaniche di Cusinato Sante & F.lli SNC, die die eigene Produktion auch auf das Bauwesen ausweitet. So kommen neue Maschinen zur Lagerung, Mischung und Verpackung von Putz und Mörtel in den Maschinenbestand.

Bau von Gipsmischanlagen
Ultraschallwaschmaschinen in Edelstahl

In den 90er Jahren wagt CMC sich auch an die Anfertigung von Maschinen für Ultraschallreinigung in den Regalen und Auslegern heran.

Mit dem neuen Jahrtausend entstehen im neuen Sitz der Firma neue wichtige Anlagen für die Lebensmittelindustrie und Agrotechnik. Der Fächer breitet sich auch auf Verwendung von Inox Stahl für Inneneinrichtungsgegenstände aus. Außerdem werden fortwährende Investitionen in Maschinen der neuen Generation gemacht.

edelstahlblecheinrichtung
stahlbau abkantpresse

Im Jahr 2012 wird die neue 330 t/4 m X-Press Abkantpresse in den Bestand aufgenommen, um der Notwendigkeit mit Präzision sowohl größere Materialdicken, als auch die zarten Bleche aus rostfreiem Stahl zu biegen nachzukommen.

Mit diesem Überblick haben wir die 30 Jahre der CMC, von der Gründung an bis zu den heutigen Tagen nachverfolgt. Mit der Geschichte von CMC im Hinterkopf erscheint uns die Antwort des Inhabers Pietro Cusinato sehr einleuchtend: „Die Kunden wählen CMC, weil wir sehr viel Erfahrung haben. Der Zulieferer aus der Lebensmittelindustrie vertraut uns die Zimmermannarbeiten an. Viele Unternehmen haben in dieser Gegend angefangen und wir haben ihnen geholfen, zu wachsen.Wir haben auch viel mit dem Ausland gearbeitet: es kamen Leute aus Frankreich oder Deutschland, um unsere Anlagen zu besichtigen. Unsere Betriebseinrichtung ist nicht groß, aber die Leute haben die technische Fähigkeit, Maschinen herzustellen gesehen“, sagt uns Gian Pietro. „Wie sind immer mehr gewachsen, auch während der Krise“.

gian pietro cusinato blechbearbeitung

Eine so vielfältige Produktion zu leiten, die in eigene Produkte und Aufträge Anderer aufgeteilt ist, erfordert viel Erfahrung und Vorsicht: „Mit den Kunden haben wir eine schnelle und geradlinige Organisation vereinbart: ihr technisches Büro schickt und die Zeichnungen; wir kontrollieren sie und schicken sie direkt der Maschine. Oft filtern wir die Zeichnung, blockieren die Fehler und helfen, die Projekte zu verbessern“, erklärt uns der Inhaber von CMC. Präzision und Pünktlichkeit: das sind die Grundlagen der CMC, und die sind so wichtig, dass manchmal ein Auftrag abgelehnt wird, wenn wir nicht garantieren können, die abgemachten Lieferzeiten einzuhalten. Für das Unternehmen aus Galliera Veneta ist nämlich die größte Befriedigung, die Klienten sagen zu hören „ich möchte, dass Du diese Arbeit machst, weil Du gut arbeitest und pünktlich bist“.

cmc cusinato blechbearbeitung

Diese Vollständigkeit und Transparenz im Umgang mit den Kunden kommt von weit her: „Ich habe bei meinem Vater gelernt, Geschäfte zu machen, als die Verträge noch mit einem Handschlag unterzeichnet wurden. Unsere Vorfahren haben uns das ethische Erbe überlassen, und ich habe e an meine Angestellten und Töchter weitergegeben“, erzählt Gian Pietro. „Meine Töchter wollen das Unternehmen nicht übernehmen, deswegen werde ich es meinen Mitarbeitern überlassen: ich weiß, dass sie sich darum gut kümmern werden, mit jenem Einsatz, den die Marke verlangt. Unsere Mannschaft besteht aus 10 Personen: wir sind wenige, aber wir arbeiten auf eine sehr effiziente und erprobte Weise“.

Wir haben Gian Pietro gefragt, welche Ratschläge er jemandem geben würde, der ein Unternehmen wie dieses aufbauen möchte. „Heutzutage ist es hart: man braucht Erfahrung und im Vergleich zu früher viel höher entwickelte Maschinen. Außerdem gibt es nicht mehr das selbe Einkommen wie vor 15 Jahren: die jungen Leute sind voller Tatendrang, aber das Bankensystem investiert nicht mehr in neue Unternehmen. Das ist sehr schade, weil so gehen territorial gesehen viele Fähigkeiten verloren“.

Gian Pietros Meinung nach ist also der wirtschaftliche und finanzielle Aspekt sehr wichtig. Die Kreditverfügbarkeit ist tatsächlich mit der Möglichkeit, sich auf technologischem Niveau zu verbessern, verbunden: „Ich konnte immer mehr wachsen, indem ich kontinuierlich in das Unternehmen investierte. Ich habe den Maschinenbestand alle paar Jahre auf den neuesten Stand gebracht. Das war immer ein berechenbares Risiko; ich wechselte den Maschinenbestand aus, wenn ich ca. 50% des Betrags in der Tasche hatte. Ich machte eine kleine Finanzierung, und in 5 Jahren zahlte ich sie ab. So konnte ich in kleinen Schritten immer weiterwachsen, ohne den Mund zu voll zu nehmen“.

Um das Interview abzuschließen, haben wir die traditionelle schwierigste Frage gestellt: Wer ist Gian Pietro Cusinato? Für uns ist er eine besondere Person, mit einer sehr zielstrebigen Persönlichkeit und einem Gesichtsausdruck, der seine freundschaftliche und herzliche Seite durchleuchten lässt. Seine Antwort war vereinbar mit dem, was im Interview herausgekommen war: „Ich bin einer mit einem ordentlichen Charakter; dickköpfig, und was ich will, das bekomme ich auch. Ich wollte zum Beispiel eine bestimmte Anzahl von Geschäften erreichen, deshalb bin ich höchstpersönlich zu den wichtigsten Firmen gegangen um mich anzubieten. Ich bin keiner der aufgibt: ich bin sehr zielstrebig. Vom finanziellen Aspekt her bin ich sehr gut in der Verwaltung meines Unternehmens. Ich schlafe nur drei bis vier Stunden pro Nacht, weil ich aufwache und daran denke, wie ich bestimmte Projekte lösen kann oder die Dinge wieder auf die richtige Bahn zu lenken“.

 

Aber das Leben von Gian Pietro existiert nicht nur hinter den vier Wänden der Werkhalle: „Abgesehen von der CMC sind meine Passionen das Motorrad (ich bin ein Harley-Davidson Typ) und die Hasenjagd mit meinen 9 Spürhunden. Ich bin eine Person, die vor keiner neuen Arbeit Angst hat. Das Einzige, was ich schade finde, ist, dass ich mittlerweile schon so groß bin! Nicht alt, bitte!


Ähnliche beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "OK".